Prager Rattler
  Rudelhaltung NEU
 
Da sich die Lager der Züchter gerne einmal spalten wenn es um die Mehrhundehaltung sogenannte Rudelhaltung möchte ich mich dazu gerne einmal äußern.
Oftmals liest man auf Züchterinternetseiten "Klasse statt Masse", es wird vom vermehren gesprochen, und der Mehrhundehalter wird ab einer Anzahl von mehr als 3 Hunden quasi sofort als Massenvermehrer betitelt. Dies finde ich nicht immer gerechtfertigt denn nicht die Anzahl sondern die Qualität der Hunde spielt in der Zucht eine wichtige Rolle. Die Qualität ist aber nicht automatisch besser in kleinen Zuchtbeständen da sich die genetischen Anteile ja nicht ändern, auf die es letztlich aber ankommt, bzw ein großer Teil der guten Zucht ist.

Ich möchte hier ein wenig Information leisten warum man als guter Züchter sehr wohl und vorallem bedacht, mehr Hunde hält als ein einzelner Liebhaberhaushalt das täte. Es gibt nämlich gravierende Unterschiede zwischen Masse und vielen Hunden.
Vorweg, dreckige verkotete Hinterhofzuchten sind ohne Frage NICHT gut.!! Hundehändler im Ausland, die die Tiere ausbeuten und deren Nachwuchs, billig auf Märkten und Raststätten verkaufen, ebenso wenig. Leider ist dieses Elend nicht vermeidbar, da der Trend zum billig Hund leider floriert, und solange die Nachfrage nach günstigen Tieren besteht werden diese Leute auch Geschäfte machen. Es liegt in dieser Hinsicht oftmals am Käufer der den Markt noch antreibt.

Nun gut und nun zu Zuchten mit größerem Hundebestand. Eine gut durchgeplante Zucht braucht mehr als nur 3-5 Hunde. Oftmals ist es kein plötzlich zusammengewürfteltes Rudel sondern ein natürlich wie in der Natur auch gewachsenes größeres Rudel in dem jedes Tier seinen Platz hat. Unser eigenes Rudel z.B besteht aus Töchtern und Enkeln unserer Stammhunde







 
  Heute waren schon 3 Besucher (35 Hits) hier! DIE HIER PUBLIZIERTEN BILDER UND GRAFIKEN INKL. DES BILDES AUF DEM KALENDER SIND UNSER EIGENTUM UND DÜRFEN WEDER KOPIERT NOCH ANDERWEITIG VERWENDET WERDEN.BEI ZUWIDERHANDLUNG DROHT STRAFE